08372 / 972983 mail@meridia-reisen.de

Mietwagenrundreise: The Old Pioneer Trail

  • viele Nationalparks
  • alte Pionierstrecken
  • Tierbeobachtungen
  • Bootstour: Kenai Fjord Nationalpark

Auf dieser Reise fahren Sie durch eindrucksvolle Landschaften auf den alten Pionierstrecken und erleben die schönen Städte Seattle, Vancouver und Anchorage und charmante Orte wie McCarthy, wo Sie sich in die Vergangenheit zurückversetzt fühlen.

1. Tag: Seattle

Nach Ankunft in Seattle Übernahme des Mietwagens. Erkunden Sie den Pike Place Market und genießen Sie den spektakulären Blick über die Stadt und die Umgebung von der Aussichtsplattform auf dem Space Needle, oder betrachten Sie Seattle vom Boot aus.

2. Tag: Seattle – Vancouver

Planen Sie Zeit für die Grenzformalitäten nach Kanada ein. Fahren Sie über eine der sogenannten „Scenic Byways, z.B. über den Chuckanut Drive, der tolle Ausblicke auf die San Juan Inseln bietet. (232 km) 2 Nächte

3. Tag: Vancouver

Vancouver zählt unter anderem aufgrund der fantastischen Lage zu den schönsten Städten der Welt. Machen Sie einen Rundflug mit dem Wasserflugzeug und sehen sich alles aus der Luft an.

4. Tag: Vancouver – Whistler

Auf dem Sea-to-Sky Highway geht es nun nach Whistler. Dann ändert sich die Landschaft gewaltig, und das Bergpanorama steht im Vordergrund. Provincial Parks mit Wasserfällen und Seen laden zu Stopps ein. (129 km)

5. Tag: Whistler – 100 Mile House

Eine kurvige Bergstrasse bildet den ersten Teil der Strecke. Sie folgen der tiefen Schlucht des Fraser Canyon, welche von karger Landschaft umgeben ist. Machen Sie einen Stopp in Clinton, eine Gemeinde mit dem Charme vergangener Zeiten. (310 km)

6. Tag: 100 Mile House – Prince George

Setzen Sie Ihre Fahrt durch den Wilden Westen fort. Williams Lake ist ein wichtiger Rodeo-Ort. Jedes Jahr findet hier die „Stampede, eines der grössten Rodeos des Landes, statt. Sehenswert sind auch die Wandmalereien. (332 km)

7. Tag: Prince George – Smithers

Weites Farmland begleitet Sie nach Smithers. Erkunden Sie das Bulkley Valley und den Babine Mountains Provincial Park. Ideal für Wanderungen, Fischen, Kanu fahren oder Golfen. (371 km)

8. Tag: Smithers – Stewart

Im Ksan Indian Village in New Hazelton erfahren Sie mehr über die „First Nations. Später biegen Sie auf den Cassiar Highway. Die letzten 67 km auf dem Weg nach Stewart sind besonders spektakulär – die Gletscher reichen fast bis an die Straße. (330 km) 2 Nächte

9. Tag: Stewart

Vielleicht fahren Sie in die Geisterstadt Hyder, die zu Alaska gehört. Am Fish Creek können Sie Bären beobachten.

10. Tag: Stewart – Dease Lake/Iskut

Der Cassiar Highway führt durch eine sehr einsame Gegend von British Columbia. Die traumhaft schöne Landschaft bietet vielen Wildtieren ein Zuhause. Häufig können Bären, Elche, Dallschafe, Füchse und andere Tierarten entlang der Straße gesichtet werden. (394 km)

11. Tag: Dease Lake / Iskut – Watson Lake

Sie fahren durch eine fantastische Kulisse aus bizarren Berggipfeln, kristallklaren Seen und Flüssen und wenigen kleinen Ansiedlungen. In Watson Lake ist der „Schilderwald die Hauptattraktion – eine Ansammlung von über 70.000 Ortschildern, Straßen- und Nummernschildern. (256 km)

12. Tag: Watson Lake – Whitehorse

ber den berühmten Alaska Highway gelangen Sie nach Whitehorse. Es empfiehlt sich ein Stopp im Tlingit Heritage Center in Teslin. Whitehorse hat eine schöne Lage am Yukon River und bietet interessante Ausstellungen. (439 km)

13. Tag: Whitehorse – Dawson City

Folgen Sie dem Klondike Highway, der Route des Goldrausches, nach Norden. Dawson City spiegelt diese Atmosphäre wunderbar wider. (533 km) 2 Nächte

14. Tag: Dawson City

Es gibt viele Attraktionen im Zusammenhang mit dem Goldrausch, der seinen Höhepunkt in Dawson hatte. Machen Sie aber auch eine Wanderung oder Fahrt zum Aussichtspunkt „The Dome, von dem Sie eine tolle Sicht über den Ort und die Umgebung haben.

15. Tag: Dawson City – Tok

Der „Top of the World-Highway zählt zu dem spektakulärsten Bergpässen Nordamerikas und bietet ein unvergleichliches Panorama. Der Taylor Highway ist an vielen Stellen eine typisch alaskanische Schotterstrasse. (298 km)

16. Tag: Tok – McCarthy

Im Wrangell St. Elias Nationalpark bilden 9 Gipfel eine faszinierende Kulisse. McCarthy ist eine charmante Geisterstadt. (420 km) 2 Nächte

17. Tag: McCarthy / Kennicott

Entdecken Sie den Nationalpark. Zu den fakultativen Ausflugsmöglichkeiten zählen Gletscherwanderungen, Rundflüge oder Touren durch die Kupfermine.

18. Tag: McCarthy – Matanuska Gebiet

Fahren Sie auf der McCarthy Road, dem Edgerton und Richardson Hwy. Auf der Fahrt sehen Sie eine eindrucksvolle Bergwelt und den landschaftlich sehr schön gelegenen Matanuska-Gletscher. (287 km)

19. Tag: Matanuska Gebiet – Seward

Auf dem Glenn Highway fahren Sie parallel zum Matanuska River nach Anchorage. Nach einem Stopp in Alaskas größter Stadt fahren Sie südwärts nach Seward. Bei der Fahrt durch die Kenai Halbinsel bieten sich eindrucksvolle Aussichten auf Gletscher, Berge und Seen. (158 km) 2 Nächte

20. Tag: Seward

Eine Bootstour führt Sie in den Kenai Fjords NP. Beobachten Sie Wale und andere Meeresbewohner (inklusive Mittagessen).

21. Tag: Seward – Anchorage

Zurück in Anchorage erkunden Sie den größten Wasserflughafen am Lake Hood, spazieren Sie am Coastal Trail, und besuchen Museen, Restaurants oder Pubs. (205 km)

22. Tag: Anchorage

Rückgabe des Mietwagens.
Gesamtkilometer: ca. 4.660

B300_the_old_pioneer_trail_2017.jpg
Preise 2018 ab Seattle bis Anchorage oder umgekehrt pro Person in EUR
4 x 4 SUV Pers. pro Auto Unterbringung 25.05.-09.06/26.08.-03.09 10.06.-25.08.
4 DZ 2.625 2.760
4 2 DZ 3.532 3.799
3 DZ 2.687 2.865
3 DZ + EZ 4.585 4.942
2 DZ 3.558 3.825
1 EZ 6.745 7.280

Eingeschlossene Leistungen:

21 Übernachtungen in ausgewählten Hotel- und Bed & Breakfast-Partnern, teilweise mit Frühstück, Mietwagen von Go North ab Seattle bis Anchorage oder umgekehrt inkl. unbegrenzte Freimeilen, Einweggebühr, Airport Fee, VIP/CDW-Versicherung ohne Selbstbeteiligung, Haftpflichtvers. bis 1 Mio USD, Zusatzfahrer, Einweggebühr, Bootstour in den Kenai Fjords Nationalpark (6 Stunden), deutschspr. Informationspaket mit Routenbeschreibung und Straßenkarte

Nicht eingeschlossene Leistungen:

Gebühr für Fahrer unter 25 Jahren, Zusatzversicherungen

Abfahrtszeiten:

Seattle – Anchorage: 25.05.-26.08.
Anchorage – Seattle: 28.05.-03.09.