08372 / 972983 mail@meridia-reisen.de

Mietwagenrundreise: Auf dem Dalton Highway zum Polarkreis

  • Sie überqueren den Polarkreis mit Ihrem Mietauto
  • spektakuläre Highways, wie Dalton, Denali und McCarthy Road
  • Mitternachtssonne
  • Denali Nationalpark
  • Wrangell St. Elias Nationalpark

1.Tag: Fairbanks

Nach Ankunft in Fairbanks übernehmen Sie Ihren Mietwagen und fahren zum gebuchten Hotel. 2 Nächte im Bridgewater Hotel.

2.Tag: Fairbanks

Dieser Tag steht Ihnen für die Erkundung von Fairbanks zur Verfügung. Die Stadt ist bekannt aus der Zeit des Goldrausches. Viele Relikte zeugen noch aus dieser Zeit. Im Museum erhalten Sie interessante Informationen über Geschichte und Kultur. Eine Besichtigung der Alaska Pipeline wird Sie über die Technik informieren, die so einzigartig ist, daß man vom Wunder des schwarzen Goldes spricht. Wer sich von der Goldrauschzeit anstecken läßt, hat die Möglichkeit, eine Tour zur Eldorado Goldmine zu unternehmen, um sich dort beim Goldwaschen zu versuchen.

3.Tag: Fairbanks – Coldfoot

Auf dem berühmten Dalton Highway geht es heute mit dem Mietauto Richtung Norden. Vielleicht kennen Sie die Fernsehserie „Ice Road Trucker, bei der Trucker von Ihrer Fahrt im Winter nach Prudhoe Bay berichten. Nach 56 Meilen erreichen Sie den Yukon River und bei Meile 115 überqueren Sie den Arctic Circle (Polarkreis). Nun geht es noch 50 Meilen weiter nach Coldfoot. 2 Nächte im Coldfoot Hotel. (280 km)

4.Tag: Coldfoot

Besuchen Sie heute vormittag das Arctic Visitor Center, in dem Sie sich über die arktische Tundra und den hohen Norden informieren können. Wenn Sie weiter Richtung Norden fahren, besuchen Sie das kleine Örtchen Wiseman, den einzigen Ort am Dalton Highway, der ganzjährig bewohnt ist. Hier, inmitten des „Arctic National Wildlife Refuge, leben eine Hand voll Menschen, unter anderem auch ein Deutscher, mit denen es sicher interessant ist, sich zu unterhalten. Wenn Sie von Wiseman noch 55 Meilen weiterfahren, erreichen Sie den Atigun Pass. Hier haben Sie die Brooks Range fast schon überquert. Wenn Sie die Kultur und Lebensweise der Ureinwohner in der Brooks Range kennenlernen möchten, haben Sie heute spätnachmittags die Möglichkeit, einen optionalen Flug nach Anaktuvuk Pass zu unternehmen. Wandern sie durch die Straßen und lassen Sie die Eindrücke auf sich wirken. Hier unter der Mitternachtssonne, wo die Sonne während der Sommertage niemals untergeht, ticken die Uhren anders. Der Rückflug nach Coldfoot ist kurz vor Mitternacht.

5.Tag: Coldfoot – Fairbanks

Heute geht es wieder zurück nach Fairbanks. Übernachtung im Bridgewater Hotel. (280 km)

6.Tag: Fairbanks – Paxson

Kurz nach Fairbanks erreichen Sie Northpole. Hier lebt der amerikanische Santa Claus und Sie können ganzjährig Weihnachtsartikel einkaufen. Wenn Sie Ihre Adresse, oder die Adresse Ihrer Lieben angeben, erhalten Sie zu Weihnachten Post von Santa Claus aus Northpole. Auf dem Weg nach Paxson fahren Sie öfters entlang der Alaska-Pipeline. 2 Übernachtungen in der herrlichen Lodge at Black Rapids. (224 km)

7.Tag: The Lodge at Black Rapids

Genießen Sie den Tag mit Wanderungen oder anderen Aktivitäten, die Sie von hier aus unternehmen können.

8.Tag: Paxson – McCarthy/Kennicott

Auf der landschaftlich reizvollen Schotterstraße fahren Sie heute nach McCarthy, der ehemaligen Versorgungsstadt der Kupfermine Kennicott. 2 Nächte in der Kennicott Glacier Lodge. (440 km)

9.Tag: McCarthy/Kennicott

Unternehmen Sie heute eine Wanderung oder einen Sightseeing Flug über die Berg- und Gletscherwelt des Wrangell/St Elias Nationalparks.

10.Tag: McCarthy – Denali

Auf dem landschaftlich herrlichen Denali Highway fahren Sie heute nach Denali. Der Denali Highway ist einer der landschaftlichen Schätze Alaskas, der wenig befahren ist. Entlang des Highways gibt es mehrere kleine Roadhouses mit Geschäften, in denen Sie die eine oder andere Rarität entdecken können. 2 Nächte Denali Grizzly Bear Resort. (480 km)

11.Tag: Denali Nationalpark

Unternehmen Sie einen Ausflug in den Nationalpark (fakult.). Bei schönem Wetter haben Sie einen herrlichen Blick auf den gigantischen Denali. Mit etwas Glück sehen Sie wildlebende Tiere wie Grizzlybären, Elche, Karibus, Wölfe, Füchse, Dallschafe und Adler.

12.Tag: Denali – Chena Hot Springs

Weiter geht die Fahrt durch die endlosen Weiten Alaskas in Richtung Norden. Ihre Route führt Sie durch das Tanana-Tal nach Fairbanks, der zweitgrößten Stadt Alaskas und der Stadt mit Herz unter der Mitternachtssonne. Von Fairbanks sind es knapp 90 km über die Chena Hot Springs Road zu den heißen Quellen. 2 Übernachtungen im Chena Hot Springs Resort. (277 km)

13.Tag: Chena Hot Springs

Genießen Sie heute die heißen Quellen in Chena Hot Springs, besuchen Sie das Aurora Ice Museum oder unternehmen Sie eine Hundeschlittenfahrt. Vielleicht möchten Sie auch einen Ausritt hoch zu Ross unternehmen oder mit dem Quad durch die Gegend fahren. Möglichkeiten für Aktivitäten gibt es hier genügend.

14.Tag: Chena Hot Springs – Fairbanks

Auf der Chena Hot Springs Road fahen Sie zurück nach Fairbanks. Genießen Sie noch einmal Fairbanks, das Tor zur Arktis. 1 Nacht im Bridgewater Hotel. (99 km)

15.Tag: Rückflug

Unternehmen Sie heute vormittag noch ein paar letzte Einkäufe, bevor es heißt Abschied zu nehmen. Sie fahren zum internationalen Flughafen. Dort Rückgabe Ihres Mietfahrzeugs.
Gesamtkilometer: ca. 2.080

B300_202_karte_dalton_highway.jpg
Preise 2018 ab/bis Fairbanks pro Person in EUR
Auto Kategorie Personen pro Auto Unterbringung 15 Tage/14 Nächte
4 x 4
Geländeauto
4 DZ 1.678
4 2 DZ 1.995
3 DZ 1.855
3 DZ + EZ 2.668
2 DZ 2.380
1 EZ 4.680
Hochsaisons-Zuschlag pro Auto vom 15.06.-04.09.: EUR 38/Tag

Eingeschlossene Leistungen:

14 Nächte in den genannten Hotels o.ä., Mietwagen von Go North ab/bis Fairbanks inkl. 100 Freimeilen pro Tag, Airport Fee, CDW-Versicherung ohne Selbstbeteiligung, Haftpflichtversicherung bis 1 Mio USD, deutschsprachiges Informationspaket mit Routenbeschreibung und Straßenkarte

Nicht eingeschlossene Leistungen:

Gebühr für Fahrer unter 25 Jahren und zusätzl. Fahrer, Trinkgelder, Benzin, Zusatzversicherungen, Eintrittsgelder, fakultative Ausflüge, VIP CDW (Glas-, Reifenschäden) zahlbar USD 7/Tag vor Ort

Reisetermine 2018:

Abfahrt täglich möglich