08372 / 972983 mail@meridia-reisen.de
  • deutschsprachige Reiseleitung
  • garantierte Durchführung
  • maximal 20 Teilnehmer
  • komfortabler Kleinbus

1.Tag: Anchorage

Begrüßung am Flughafen durch den örtlichen, deutschsprachigen Reiseleiter. Transfer zum Hotel. 1 Nacht im Hotel in Anchorage.

2.Tag: Anchorage – Denali NP

Die Route führt nordwärts Richtung Denali Nationalpark. Hier erwartet Sie eine atemberaubende Landschaft mit ständig wechselndem Panorama: Gletscher in der Ferne und Biberdämme im nahen Fluss. Gelegenheit zu einem 1-stündigen Gletscherflug zum Denali (fakultativ). 2 Nächte im Hotel in der Nähe des Parks.

3.Tag: Denali NP

Ohne Frage ein landschaftlicher Höhepunkt Ihrer Rundreise. Vormittags brechen Sie auf zur Denali Wildlife Tour. Bei gutem Wetter erblicken Sie den majestätischen Denali, mit 6193 Metern die höchste Erhebung der USA. Auch die vielfältige Tierwelt ist sehr beeindruckend. Staunen Sie aber ebenso über den Wonder-Lake, den größten See der Umgebung.

4.Tag: Denali NP – Fairbanks

Wieder auf dem George Parks Highway erreichen Sie gegen Mittag Fairbanks. Der Nachmittag ist für die Erkundung der Sehenswürdigkeiten und der näheren Umgebung vorgesehen. Besuchen Sie das Alaska Dog Mushing Museum. Lohnend ist die Raddampferfahrt auf dem Chena River. Übernachtung im Hotel in Fairbanks.

5.Tag: Fairbanks – Dawson City

Heute sehen Sie die Trans-Alaska-Pipeline, die unweit des Highways den Tanana River quert. Weiter geht es über den Top of the World Highway. Jenseits der Baumgrenze durchfahren Sie alpine Hochplateus und erleben eine hügelige Landschaft mit borealem Nadelwald und Tundra. Sie erreichen am Nachmittag den Yukon River, den Sie mit einer Fähre queren und nach Dawson City übersetzen. 3 Nächte im Hotel in Dawson City.

6.Tag: Dawson City

Der heutige Tag wird vom Gold geprägt. Sie besichtigen den berühmten Bonanza Creek und die Jack London Cabin. Auch ein Ausflug zum Midnight Dome, dem Hausberg von Dawson City steht auf dem Programm.

7. Tag: Dempster Highway

Nach dem Aufstehen fahren wir auf den Dempster Highway, der einzigen Strassenverbindung zur Stadt Inuvik. Entdecken Sie Tombstone Mountains und staunen Sie über die spektakuläre Tundra-Landschaft, die gerade in dieser Gegend einen einzigartigen Reiz hat.

8.Tag: Dawson City – Whitehorse

ber den Klondike-Highway führt die heutige Etappe zurück bis nach Whitehorse. Alte Poststationen, Rasthäuser und kleinere Orte erinnern immer wieder an die Zeit des großen Goldrausches vor über 100 Jahren. 2 Nächte im Hotel in Whitehorse.

9. Tag: Skagway

Tagestour und Besuch der alten Küsten-Goldgräberstadt Skagway. Landschaftliche Sehenswürdigkeiten laden zu kurzen Zwischenstopps ein. Zum Beispiel an der Carcross Desert – der kleinsten Wüste der Welt. Teilnahme an einer spektakulären Bahnfahrt über den White-Pass (fakultativ).

10.Tag: Whitehorse – Haines Junction

Die heutige Etappe führt über den Alaska Highway Richtung Westen. Am frühen Nachmittag erreichen Sie Haines Junction, unmittelbar am Fuße des Kluane Nationalparks gelegen. Der Kluane Nationalpark ist der größte Nationalpark Kanadas und beherbergt neben einer vielfältigen Tierwelt auch das größte zusammenhängende Gletschergebiet der Erde. Übernachtung im Hotel in Haines Junction.

11.Tag: Haines Junction – Tok

Es geht zunächst entlang am malerischen Ufer des riesigen Kluane Lake. In den umliegenden Bergen bestehen beste Chancen, einige der seltenen schneeweißen Dallschafe zu Gesicht zu bekommen. Übernachtung im Hotel in Tok.
12.Tag: Tok – Valdez
Über den Tok-Cutoff-Highway geht es entlang an Flüssen, Seen und Gletschern vorbei am Wrangell – St. Elias Nationalpark bis Valdez. Spektakulär ist dabei die Überquerung des Küstengebirges über den Thompson Pass mit seinen direkt an der Straße gelegenen tosenden Wasserfällen. Hotelübernachtung in Valdez.

13.Tag: Valdez – Whittier – Seward

Mit der Fähre geht es durch den Prince William Sound. Einer der landschaftlichen Höhepunkte Alaskas. Vorbei an kalbenden Gletschern, von denen der Columbia-Gletscher einer der spektakulärsten überhaupt ist, führt die Route nahe an der Pazifikküste entlang. Mit ein wenig Glück sehen Sie neben Seeottern auch Seelöwen oder sogar Wale. Wieder an Land lockt zunächst ein kurzer Besuch des Portage Glacier, bis zu dem man direkt mit dem Fahrzeug vorfahren kann. 1 Hotelübernachtung

14.Tag: Seward – Anchorage

Nach Verlassen der Kenai Halbinsel fahren wir entlang des Turnagain-Meeresam bis hinauf nach Anchorage. Halten Sie Ausschau nach den weißen Beluga-Walen, die häufig in der Bucht zu beobachten sind. In Anchorage gibt es viele interessante Dinge zu entdecken: Das Kunstmuseum, Shoppingmalls in typisch amerikanischem Stil und natürlich Microbreweries mit den verschiedensten Biersorten. Hotelübernachtung in Anchorage.

15. Tag: Anchorage

Besuchen Sie den Flugplatz für Wasserflugzeuge auf dem Lake Spenard. Ganz in der Nähe befindet sich das Aviation Museum, in dem Sie legendäre Flugzeugtypen bestaunen können. Transfer zum Flughafen Anchorage bzw. Whitehorse.

B300_171_best_of_alaska_und_yukon.jpg
Reisetermine 2018 Preise pro Person in EUR
ab Anchorage ab Whitehorse Personen im Zimmer
02.06. – 16.06. 03.06. – 17.06. 3 2.390
16.06. – 30.06. 17.06. – 01.07. 2 2.680
30.06. – 14.07. 01.07. – 15.07. 1 3.960
14.07. – 28.07. 15.07. – 29.07.
28.07. – 11.08. 29.07. – 12.08.
11.08. – 25.08. 12.08. – 26.08.
25.08. – 08.09. 26.08. – 09.09.
08.09. – 22.09.

Eingeschlossene Leistungen:

15 Tage Rundreise ab/bis Anchorage oder Whitehorse, deutschspr. Reiseleitung, 14 Hotelübernachtungen gehobene Mittelklasse, Transporte im klimatisierten Kleinbus, Fährfahrt Prince William Sound, Tagestour Denali NP, Eintrittsgelder Nationalparks, geführte Wanderung im Kluane-NP, Eintrittsgeld Casino „Diamond Tooth Gerties u. Goldgräbermuseum Dawson City, Airporttransfer Anchorage

Nicht eingeschlossene Leistungen:

Verpflegung, fakul. Ausflüge, Trinkgelder
Mindestalter: 7 Jahre