08372 / 972983 mail@meridia-reisen.de
Meridia Reisen » Ziele » West-Kanada » Mietwagenreisen » Die Indianer der Westküste

460_karte_mwrr_die_indianer_der_westkueste-1.jpg

  • Uebernachtung in den von First Nations geführten Lodges und Resorts
  • Geschichte, Kunst und Kultur der Ureinwohner Kanadas – der „First Nations
  • Nationalparks

Das Hauptthema dieser spannenden Mietwagenrundreise ist die Geschichte, Kunst und Kultur der Ureinwohner Kanadas – der „First Nations, wie sie in Kanada genannt werden. Durch den Besuch interessanter Museen, Kunstgalerien, Restaurants und anderer authentischer Stätten haben Sie die Möglichkeit, viel über die spannende Geschichte der Indianer zu erfahren.

1.Tag: Ankunft in Vancouver

Willkommen in British Columbia! Ankunft am Flughafen, Übernahme des Mietwagens und Fahrt zum Hotel. Zwei Nächte im Skwachays Hotel im Herzen von Vancouver.

2.Tag: Vancouver

Für den Vormittag empfehlen wir einen Spaziergang durch den weltbekannten Stanley Park und das Klahowya Village. Sicherlich werden Sie sich für die spektakulären Totempfähle im Park interessieren. Es bleibt Zeit für einen Besuch der Bill Reid Gallery of Northwest Coast Art und der Wickaninnish Gallery auf Granville Island.

3.Tag: Vancouver – Princeton – Osoyoos

Sie verlassen Vancouver und fahren über den Manning Park bis in das Okanagan-Tal, welches für sein angenehmes Klima bekannt ist. Die Übernachtung ist im Walnut Beach Resort, welches von den NkMip-Indianern in Osoyoos geführt wird. Auch eine Besichtigungstour des NkMip-Weinguts und des NkMip Desert Cultural Centre ist empfehlenswert. (400 km)

4.Tag: Osoyoos – Nelson – Pinsworth

Fahrt in die idyllischen West Kootenays. Besuchen Sie in Nelson den Lakeside Park, bummeln Sie die Baker Street entlang. In Ainsworth angekomen nehmen Sie am frühen Abend ein Bad in den heißen Quellen. Die Übernachtung ist im Ainsworth Hot Spring Resort. (310 km)

5.Tag: Ainsworth – Creston – Cranbrook

Heute geht es weiter in die East Kootenays. Übernachtung im St. Eugene Resort, einem ehemaligen Indianer-Internat, welches heute ein Resort-Hotel beherbergt. Die Ausstellungen im Hotel geben einen schönen Einblick in die Kultur und interessante Geschichte der Ktunaxa-Indianer. (210 km)

6. Tag: Cranbrook und Umgebung

Heute sollen Sie auf keinen Fall Fort Steele verpassen, eine wiederbelebte Ghost Town.

7.Tag: Cranbrook – Radium – Banff/Canmore

Fahrt nach Canmore und zwei Übernachtungen in der Falcon Crest Lodge. Entlang der Strecke lohnt sich ein Abstecher zu Head-Smashed-In Buffalo Jump. (295 km)

8.Tag: Banff NP

Besuchen Sie das weltbekannte Städtchen Banff mit dem Buffalo Nations Luxton Museum und dem Blackfoot Interpretive Teepee. Zu den Höhepunkten der Umgebung zählen auch ein Besuch des Lake Louise und des Moraine Lake. (100 km)

9.Tag: Canmore – Revelstoke – Chase

In westlicher Richtung geht es nun weiter durch den Yoho National Park über Golden und Revelstoke bis zur Quaaout Lodge am Little Shuswap Lake. Hier verbringen Sie zwei Nächte. (463 km)

10.Tag: Little Shuswap Lake

Die Quaaout Lodge ist der ganze Stolz der Little-Shuswap-Indianer. Am idyllischen Little Shuswap Lake können Sie schöne Spaziergänge unternehmen, Kanu fahren oder baden gehen. Das Restaurant bietet authentische indianische Gerichte an und die Ausstellungen auf dem Gelände beinhalten u. a. ein traditionelles kekuli und eine sweat lodge.

11.Tag: Little Shuswap – Kamloops–Whistler

ber Chase, Kamloops und Pemberton geht es weiter nach Whistler. Zwei Nä chte im Pinnacle International Hotel.(368 km)

12.Tag: Whistler und Umgebung

Für heute ist zunächst ein Ausflug mit der längsten und höchsten Gondel der Welt angesagt – der Peak2Peak Gondola (im Reisepreis enthalten). Besuchen Sie danach das Squamish Lilwat Cultural Centre, in dem Sie viel über die Geschichte, Kunst und Kultur der Squamish- und Lilwat-Indianer erfahren.

13.Tag: Whistler – Nanaimo – Quadra Island

In Horseshoe Bay nehmen Sie die Fähre nach Nanaimo. Auf Vancouver Island empfehlen wir einen Besuch der Bill Helin Art Gallery bevor es nach Quadra Island geht. 2 Übernachtungen auf der Tsa-Kwa-Luten Lodge. Sie ist im Besitz der Kwagiulth-Indianer und spiegelt deren Architektur wider. (348 km)

14.Tag: Quadra Island

Ihr Aufenthalt auf Quadra Island beinhaltet den Eintritt in das Nuyumbalees Cultural Centre, in dem Kunstgegenstände der Kwakiutl-Indianer ausgestellt sind. Hier können Sie auch schöne Indianer-Schnitzereien, Schmuckstücke und Kunstdrucke erstehen. (50 km)

15.Tag: Quadra Island – Parksville – Tofino

Heute geht die Reise weiter nach Tofino. Ihr Hotel, das BW Tin Wis Resort, gehört den Tia-o-qui-aht-Indianern und bietet einen phantastischen Blick auf den Mackenzie Beach und das offene Meer (2 Übernachtungen). Das Restaurant serviert typische Gerichte der Indianer der Westküste. (298 km)

16.Tag: Pacific Rim Nationalpark

Erkunden Sie Tofino und den Nationalpark. Eine Wanderung durch den Regenwald und an einem der schönen Sandstrände gehört auf jeden Fall dazu. Eine Bären- oder Walbeobachtungstour ist sehr empfehlenswert. (70 km)

17.Tag: Tofino – Nanaimo – Duncan – Victoria

Fahrt nach Victoria und Übernachtung im Embassy Inn. Besuchen Sie den Thunderbird Park mit seinen Totempfählen und das Royal BC Museum, um mehr über die Geschichte der Salish-Indianer zu erfahren. (316 km)

18.Tag: Victoria – Vancouver – Rückflug

Sie verlassen Victoria und fahren mit der Fähre nach Vancouver. Übernachtung im Sandman Airport Hotel. (110 km)
Gesamtkilometer: ca. 3.400 km

Preise 2020 pro Person in EUR
Preise und Termine auf Anfrage!