08372 / 972983 mail@meridia-reisen.de

Das letzte Pionierland … „… the last frontier“,so nennen die Amerikaner Alaska, ihren 49. Bundesstaat. Die Alaskaner ihrerseits bezeichnen die übrigen US-Bundesstaaten als die „lower 48“,die unteren achtundvierzig. Für sie reicht keiner der anderen Bundesstaaten an ihr Land heran: Alaska ist konkurrenzlos in seiner Weite, einmalig in der Unberührtheit seiner Natur. Bis auf den heutigen Tag zieht dieses abenteuerliche und wilde Land Besucher aus aller Welt in seinen Bann. Ob Touristen, Individualisten, Aussteiger oder Naturbegeisterte – alle sind angezogen von den Bergen, Seen, Gletschern, Fjorden, Steppen und Wäldern. Alaskas Natur ist so jenseits allen Durchschnittlichen. Alaska ist immer unermesslich und phantastisch. Die Dimensionen des Landes rücken die Zivilisation mit all ihren Errungenschaften – die es auch in Alaska gibt – in ein anderes Licht. Alaska lässt manches davon absurd, anders, großartig erscheinen. Möglicherweise ist dies der Grund für die unwiderstehliche Anziehungskraft des Landes. Einzigartige Erlebnisse und Erfahrungen, die jeder mitbekommt, der einmal dort war